Favorites

MOVIES

Brokeback Mountain
(kaum auszuhalten was dieser Film mit einem macht…)


Lautlos im Weltraum (ich liebe die Musik, die Atmosphäre und die kleinen Roboter…)


Terminator I und II (wegen der hoffnungslosen Liebesgeschichte
in Teil I und der starken Beziehungskiste zwischen Mutter und Sohn in Teil II)


Legenden der Leidenschaften (wegen Brad Pitt *grins*)


Birdy (von dem, der nicht leben will, weil er nicht fliegen kann)


Titanic (es bringt mich um, dass sie nicht beide auf dem Holz Halt fanden… *heul*)


Club der toten Dichter (carpe diem!)


Gilbert’s Grape (Mann, was spielt der Behinderte gut, dachte ich, wie haben sie ihm das bloß beigebracht? Das war das erste Mal, dass ich L. di Caprio sah)


Grüne Tomaten (zum Totlachen und schrecklich Weinen und Motivieren :-)


Phase IV (davon würde ich gerne mal das Making Of sehen…)


Crash von David Cronenberg (Liebevoll, hässlich, grausam, schön und erotisch (vor allem erotisch! ;-))


Die letzten Glühwürmchen – auweia, habe ich da geheult…


Die Katze auf dem heißen Blechdach (Liz & Paul – einfach nur extrem gut)


The 13th Floor (genialer Cyberfilm)


Interstellar (genialer Science Fiction)

Dazu kommen jetzt auch noch Serien, ich sah und/oder sehe: Breaking Bad (ALLE Staffeln in EINEM Sommerurlaub *g*), The Walking Dead, Game of Thrones, Nashville, Outlander, Zoo, Shannara Chronicles (Amazon), Beauty and the Beast, Being Human (nur die mit Aidan Turner), Arrow, SKYs Babylon Berlin, NETFLIX‘ Star Trek Discovery, Stranger Things, Dark u.v.m. ^^

BOOKS  &  AUTOREN


Brokeback Mountain
– Story to Screenplay (Kurzgeschichte und Drehbuch zum Film) Vorsicht: bricht Herzen…


Otherland
– Stadt der goldenen Schatten (1. Teil von 4) von Tad Williams
Zitat: Die ultimative Cyberspace-Saga, zugleich Fantasy, Science Fiction, Thriller und virtuelles Wunderland.
(Alle vier Teile zusammengefasst ergeben mein Lieblingsbuch und sind absoluter Top-Favorit.)
Nicht verpassen: Tad Williams zauberhafte Homepage


Der Schaum der Tage
von Boris Vian (soo traurig und so crazy)


The Earthsea Quartett
von Ursula Le Guin
(für alle Fantasy Liebhaber, die sich auch an englische Bücher wagen, vier Teile um den Archmage Sparrowhawk, wunderbarer altenglischer Schreibstil)


Der goldene Kompass
von Philipp Pullman
(Fantasy-Highlight auf der Buchmesse ’96)(2. Teil Das magische Messer, 3. Teil Das Bernstein-Teleskop)


Atom von K. A. Schenzinger
(mein Vater bekam das Buch 1950 geschenkt, ich entdeckte es 1982 in seinem Schrank – die Geschichte des Atoms als spannender Roman)


Solaris
von Stanislaw Lem
(damit der Kopf nicht nur von außen glüht) schrieb der hinein, der mir das Buch für den Sommerurlaub schenkte ;-)


Narziss und Goldmund
von Hermann Hesse
(ich glaube, das mochte ich am liebsten von ihm – oder doch Siddharta?)


Der Tag der Delphine
von Robert Merle
(Fa und Bi können sprechen und der Roman wurde sogar verfilmt)


Per Anhalter durch die Galaxis
von Douglas Adams
(alle vier Teile der Trilogie *LOL*)


Dinoland von Wolfgang Hohlbein
(ein Loch in der Zeit und schon… )


Der Geist fiel nicht vom Himmel
von Hoimar v. Ditfurth
(meine Bibel!)


Game over
von Philip Kerr
(Zentralcomputer takes over Hochhaus)


Mount Dragon
von Douglas Preston/Lincoln Child
(ein spannender Wissenschaftsthriller zum Thema „wir basteln uns einen Anti-Grippe-Stoff und etwas geht schief“)


Geklont
von Michael Marshall Smith
(düstere Cyber-Zukunftsvision einer Zeit, in der sich Reiche Klone ihrer Kids erstellen lassen, als „Ersatzteillager“. Mutiger Ex-Cop greift ein)


Wie ein einziger Tag
von Nicholas Sparks
(eine wundervolle, aber sehr traurige Liebesgeschichte)


Fool on the Hill
von Matt Ruff
(herrlich schräg, mit Kobolden, den Freunden Luther (Hund) und Blackjack (Kater) und dem Geschichtenschreiber George, der dem Wind befehlen kann und sich in die schönste Frau der Welt verliebt)


Harry Potter und der Stein der Weisen
(und natürlich alle anderen Teile auch^^) von Joanne K. Rowling
(wer die nicht liest ist bei mir schon unten durch :P)


Die Feuerreiter seiner Majestät
Drachen-Serie von Naomi Novik (mit dem wunderbaren Temeraire)


Der Schatten des Windes
von Carlos Ruiz Zafón
(liebevoll, und dazu anbetungswürdig geschrieben)


Sleeping Giants, Waking Gods, Only Human (The Themis Files)
von Sylvain Neuvel
(Englisch, SF)

Autoren, von denen ich viel oder alles lese und deren Bücher nicht im einzelnen oben aufgeführt sind:

  1. Stephen King
  2. Michael Crichton
  3. Kathy Reichs
  4. Jeffrey Deavers
  5. Tad Williams
  6. Stanislaw Lem
  7. Isaac Asimov
  8. Robert Charles Wilson
  9. Haruki Murakami

und nein, ich steh nicht besonders auf klassische Literatur :P

MUSIC

Don’t speak von No Doubt (Song, Text und Video – einfach geil !)


Reverence, die CD von Faithless (die waren live in Hannovers Capitol unglaublich gut!)


Ray of Light von Madonna (Und zwar die gesamte CD :-) Ich hatte sie von meiner Mutter geliehen und auf Kassette aufgenommen; dann zum ersten Mal, dafür aber die ganze Zeit über im Italienurlaub 4/98 gehört. Und das bei blauem Sonnenhimmel und einer offenen Barchetta *schwärm* ;-)


Light my fire in der Version von Massive Attack – klasse Remake (und – nein – kein Techno :-)


Under the Bridge von Red Hot Chilli Peppers (die aktuelle Coverversion von The Saint ist soooo doof!)
(November 2006 durfte ich sie – UND dieses Traumlied – life in der Frankfurter Festhalle erleben :))


Never take me alive von Spear of Destiny (sogar life in der Batschkapp gesehen)


Should I stay or should I go von The Clash


Smells like Teen Spirit von Nirvana


Eloise von The Damned


Dub be good to me von Beats International


Marcia Baila von Rita Mitsouko


Guide me home von Freddie Mercury & Montserrat Caballé


Nothing else matters von Metallica


Close encounters von Clouseau


Cats in the cradle von Ugly Kid Joe


Where the wild roses grow von Nick Cave & Kylie Minogue


Down by the water von P. J. Harvey


Weaping song von Blixa und Nick


Would you…? von Touch & Go


Underneath your cloths von Shakira


Midnight Melodic von Terranova


Broken von Seether feat. Amy von Evanescence


Creep von Radiohead (sehr niedlich auch Kermit’s Version lol)


Make it wit chu von QotSA


Roads von Portishead


..::und sowieso: Aerosmith, Guns’n Roses, Pearl Jam, David Bowie, Bliss, Jean-Michel Jarre, Prince, The Cure, Sting, The Doors, Kate Bush – aber meistens „die alten Sachen von vor Jahren“ ^^


..::und zu der Zeit: Radiorock (Radiobob), Radiogedudel (HR3 bzw. Planet), Falk Musik (The Hives, Queens of the Stone Age, Beatles, White Stripes, Kaiser Chiefs, Muse, Radiohead etc.) und was er so mit Naked Hands und früher Electric Elephant fabriziert *g*


..::und zur Zeit: meist im Auto Radiogedudel (Planet oder Radiobob), Falks eigene Musik Falk Louis und die der Naked und Ex Hands, aktuelles Radiohead Album, Musik der in 2016 verstorbenen David Bowie und Prince.

DER REST :)


Mein Sohn Falk – niemals, wenn ich die Gelegenheit hätte, würde ich irgendetwas in meinem Leben vor ihm anders machen – weil ich ihn dann nicht hätte… :-)


Lesen – am liebsten draußen in der Sonne^^


Die neue deutsche Rechtschreibung, die alte deutsche Rechtschreibung und die Rechtschreibung überhaupt und an sich ^^


Tagliatelle al Salmone – ich vergleiche sie überall auf der ganzen Welt ;-)) („Verglich sie mal“ muss es seit 2018 heißen, denn meine in 2017 begonnene Phase „wegen mir muss kein Tier sterben“ weitet sich inzwischen auch auf Fische und Krebstiere aus)


Fiat Barchetta – das erste und einzige Auto, das es mir so angetan hat, dass ich es haben wollte. Im November 1997 bekam ich meine erste. Die Azzuro-Mare-Version tauschte ich im Sommer 2000 gegen Silber-Rot :-) Nach 5 Jahren war Ende 2002 die Barchetta-Ära erst einmal vorbei, weil gewachsener Sohnemann und gewachsener Hund plus drei Katzen dann nicht mehr wirklich Platz hatten – und machte einem geräumigeren Auto Platz (VW Golf Variant), welches im August 2004 durch eine Knuffelbox mit noch mehr Platz ersetzt wurde – der VW Touran kam in die Familie, nach einem silbernen fuhren wir (Falk und ich, er hatte zu der Zeit den 17er Begleitführerschein) seit Herbst 2007 einen dunkelroten. Danach gab es meistens VW Golf Variants :)


Musikvideos – oft gräbt sich ein neuer Song erst ein, wenn ich den Video dazu und seine Geschichte darin verinnerlicht habe


Kinofilme – entweder superspannend, technisch faszinierend oder herzzerreißend…; allerdings selten im Kino lol. War Kunde bei videobuster.de (Filme auf DVD und BluRay im Abo) und versorge mich inzwischen über diverse Anbieter wie Amazon Prime Instant Videos, Netflix, Maxdome, Sky-Ticket etc. ^^


Blondinenwitze :-)


Sonne, Meer und Strand – ziehe ich jedem anderen Urlaubsort vor!


Gomera – seit meinem Urlaub im April 1999 bin ich Fan^^


Sonnengebräunte Haut


3-Tages-Bart


Beides zuvor genannte an einem attraktiven Mann! *LOL*


Fast Food – am liebsten von Burger King und Subway. Derzeit (2018) Pause bis es bei denen guten Fleischersatz gibt^^


Donuts – am liebsten von Dunkin‘ Donuts


Beides zuvor genannte am liebsten in Amerika ! :-)


Comics – insbesondere Marsupilami und Marvel – bring mich in einen Comic-Shop und ich kaufe den Laden leer… *grins*


Eisbären sammeln – Schuld hat eine wuschelige Handpuppe, an der ich auf einem Weihnachtsmarkt nicht vorbeigehen konnte… irgendwann tummelten sich rund 70 Eisbären in allen möglichen Varianten in meiner Wohnung bis zum Umzug in 2015, da trennte ich mich von den meisten.
Aus der Sammelleidenschaft wurde der Name für mein Grafikdesign: „Eisbär Design“ :-) Seit „Knut“ sammelte ich nicht mehr wirklich, das Angebot war  nun zu groß und gewöhnlich.


Inspirationen – und zwar die, die eine Story in meinem Kopf entstehen lassen :-)


Berlin – die einzige Stadt, in der ich mal zu leben vorhatte (kam was dazwischen *schluchz*) :-) Aber mein Sohn ist mit Frau dorthin gezogen und so habe ich einen guten Grund, die Stadt zu sehen^^


Katzen – seit ich auf der Welt bin, hatten wir welche. Circa 1994 war so eine üble Zeit, da verschwanden immer unsere Neuzugänge (meist haben wir gleich zwei Babies auf einmal genommen) auf Nimmerwiedersehen, einmal sogar drei 12wöchige Geschwister auf einmal. Wir haben nie herausgefunden, was mit Ihnen geschehen ist… Da haben wir es aufgegeben =/

Weihnachten 2001 bis leider nur September 2002 gab es die Katze Moonlight in Falks und meinem Leben, die mit unserem ersten Hund gleichen Alters aufwuchs. Nach Moonys Tod zogen „Sunny“ Sunshine und Drakon bei uns ein, zwei Heilige Birmas, die in 2003 mit Explorer und Baby zwei Söhne bekamen (ein drittes Kleines verstarb leider nach 2 Tagen) – Explorer, der 2jährig viel zu früh wegen Nierenversagen eingeschläfert werden musste ;(, war geliebte Erstkatze meines Neffen.

Sunny und Drakon überschritten die Regenbogenbrücke in 2016 im Abstand von einem halben Jahr, und mein letzter Mohikaner „Baby“ verließ mich im Februar 2017.  Nun gibt es erst mal kein Haustier mehr. Mehr siehe unter my pets.


Windhunde (Windspiel, Whippet, Saluki) – eine Whippet Lady namens Crazy Runners’s Zauberfee war mein bisher einziger Hund <3


Birken – die hab ich so gern, dass ich sie in Töpfen auf dem Balkon halte :)


Webdesign – ich liebe es Homepages zu basteln, besonders wenn ich darf wie ich will^^ 2002 habe ich ein kleines Grafikdesigngewerbe eröffnet, das sich am Ende auf Webdesign spezialisiert hatte, aber derzeit arbeitslos ist.


Kunst – als früherer Dalí-Fan bewundere ich seine Werke auch heute noch, an der Wand hängen aber Werke von Luis Royo, einfach begnadet, dieser Künstler. Außerdem stehe ich auf Manga/Anime-Figuren, besonders wenn sie Flügel haben ^^


NON-FAVORITES: Was ich nicht so mag…


Intoleranz, intolerante Nichtraucher, intolerante Eltern, Intoleranz in Bezug auf Religion(en) – und Leute, die sich als Missionare aufspielen…, Kritik, die rein auf Intoleranz beruht


Dienerndes, schleimiges Wesen – am besten rückwärts buckelnd aus der Tür raus und draußen dann das Lästern anfangen…


Menschen, die kein Gespür dafür haben, wann es Zeit ist, zu gehen


Selbstbeweihräucherung, besonders ätzend in Verbindung mit dem nächsten Punkt:


Leute, die im Tonfall (oder in der schriftlichen Formulierung) ihrer Aussage keinen Zweifel daran lassen, dass sie Wahrheit wie Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Andere Meinung? Zutritt verboten!


Gewürzgurken^^


Mütter und Väter, die es nicht für nötig halten, ihren Kindern zu erklären, dass und warum sie nicht alles platt machen müssen, was krabbelt und fliegt – ich fange alles ein und lasse es draußen wieder frei, selbst Stubenfliegen, wenn sie nicht gerade fürchterlich nerven *g* Nur Schnaken sollten sich nicht zu mir verirren… :P


Menschen, die nie mehr in ihrem Leben gut machen können, was sie ihren Kindern durch Autorität und Selbstherrlichkeit, Unverständnis und Arroganz antun und angetan haben. We can not choose where we come from, but we can choose where we go – leider bin ich viel zu spät gegangen.


Menschen, die ihre Stimme erheben müssen, um Recht zu behalten.


Falschheit


Leute, die sich damit brüsten niemals zu lügen (wenn es stimmt, hat es zur Folge, dass sie jegliche Rücksichtnahme ihrem falsch verstandenen Heroismus opfern, und wenn es nicht stimmt – was meistens der Fall ist – dann: siehe Falschheit. Beide Sorten habe ich zur Genüge kennengelernt, so dass sich mir inzwischen die Haare kräuseln, wenn jemand „ich lüge nie!“ trompetet…)


Drängler auf der Autobahn (meist Mercedes oder BMW…)


Gewalt/Brutalität – in Tat, Stimme, Aussage, Mimik, Gestik und im geschriebenen Wort


Kindermissbrauch und alles in diesem Umfeld, das dazu führte, dass ich meinen Sohn als Kind zwar allein auf die Straße ließ, aber niemals sorglos…


Sellerie…


„Labbeduddels“ (der hessische Ausdruck für Männer, die sich formen lassen wie Wachs in der Hand)


Bügeln und Putzen XD


Talkshows, Soaps, Nachmittags-TV-Mist


Schullehrer, deren Engstirnigkeit die Kreativität ihrer Schüler hemmt und solche, die vergessen haben, was das Wort „Erklärung“ bedeutet


Alpträume


Menschen, die sich selbst das Wichtigste auf der Welt sind (und von Zeit zu Zeit über genau solche Menschen hochwissenschaftliche Läster-Tiraden ablassen :P)


Un-Fairness, u. a. Mobbing, Anschuldigungsverbreitung ohne Stellungnahmemöglichkeit.
(zu meiner diesbezüglichen Historie: /addblacklist und: „considering the good and the evil, what I did was right“, ich würde es immer wieder genauso machen /shrug)


Die unglaublichen Zurechtbiegungen der eigenen heilen Welt in gewissen Besserwisserblogs.


Menschen, denen der Anstand fehlt, ihre Schulden zu begleichen. Wer geliehenes Geld nicht zurückzahlt (obwohl er es kann!), hat Vertrauen missbraucht und braucht sich nicht wundern, wenn dies eine Freundschaft beendet :(

Comments are closed.