Vorbei

januar – ein sonntag 22:40 uhr

vor’bei— [abtrennbare vors. bei verben]

1 kurze Zeit, einen Augenblick neben jmdm. od. etwas 

u. dann weiter vorwärts; vorbeifahren

2 vorüber, zu Ende; vorbeigehen

vor: lachen, telefonieren, kichern, faxen, reden, schreiben,
mailen, verlinken, treffen, essen, trinken, kennenlernen, trösten,
aufmuntern, aufrichten, helfen, vertrauen, chatten, austauschen, scherzen,
blödeln, mitmachen, albern, sehen, hören, begünstigen, verstehen,
akzeptieren, tolerieren, verteidigen, beibringen, lehren, lernen, vertiefen,
mögen, unterhalten, lieben, zuhören, nachmachen, gleichtun, unterstützen,
lächeln, diskutieren, nachgeben, grinsen, stärken, einhüllen,
umarmen, zwinkern, interessieren

bei: kämpfen, angreifen, lügen, verdrehen, fürchten,
wehtun, schmerzen, weinen, zürnen, trauern, verbittern, aufwiegeln,
anschwärzen, hetzen, schimpfen, verletzen, verunglimpfen, sperren,
streiten, verderben, anprangern, beschweren, sterben, untergehen, verlieren,
vertreiben, heucheln, ausgrenzen, verlassen, anklagen, beschuldigen, vergessen,
drohen, ängstigen, hassen, lästern, vermiesen, vereiteln, behindern,
niedermachen, unterbuttern, schaden, verzweifeln, dahinsiechen, beenden,
abservieren

ich

!abtrennbare vors.

ich

kurze zeit

einen augenblick

neben jmdm.

oder

[etwas?]

vor

über

vor

bei

fahren

vor

bei

gehen

zu Ende

!dann weiter vorwärts

vorbeigehen

onlive.

offlive.

es wird.

© Susann Ulshöfer

Comments are closed.